VI. Pflegeheim St. Matthäus

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Sonntag 14. Juni 2015, 22:39

David nickt nur kurz und geht dann einmal in Richtung der Frau im Rollstuhl. "Guten Tag, Fräulein Rendel!", sagt er dann freundlich, erwartet aber eigentlich keine Antwort. Kurz blickt er zu seinen Begleitern.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Montag 15. Juni 2015, 08:49

Und seine Erwartungen sollen nicht enttäuscht werden: Die werdende Frau - optisch vielleicht 16 oder 17 Jahre alt - schaut weiterhin in Richtung Fenster, so als wäre sie taub und hätte David überhaupt nicht gehört. Doch da ist noch mehr, wenn er ihren Blick sucht - eine Leere, die euch allen ein mulmiges Gefühl beschert.

Sie könnte wohl ebenso gut vor eine Wand, statt aus dem Fenster gucken, denn da ist kein Anzeichen von Erkennen in ihrem Blick, kein Indiz, dass sie ihre Umwelt auch nur im Ansatz wahrnimmt. Eine atmende, blinzelnde, doch augenscheinlich leere menschliche Hülle ...


Bild
Mathilde Rendel
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Piotr Cebulski
Ordensbruder
Beiträge: 250
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 22:35
Wohnort: Berlin, Mahlerstr. 45, 2. HH

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Piotr Cebulski » Montag 15. Juni 2015, 08:53

Piotrs Blick gen David transportiert Unsicherheit. Mit traurigem, mitfühlendem Blick betrachtet er das Mädchen: "Ob sie uns wohl kann hören, doch nur nicht reagiert auf unsere Worte?"

Als würden ihr seine ausgesprochenen Gedanken ängstigen, wendet er den Blick rasch wieder von ihr ab und kaut stattdessen unwillkürlich auf seiner Unterlippe herum. Unstet sieht er sich in dem ansonsten spartanisch eingerichteten und ganz und gar unindividuellen Quartier um.
"Wo Gewalt regiert, gibt es nur zwei Parteien. Die eine schreit öffentlich ja, die andere knirscht ingrimmig nein. Wo Freiheit waltet, gibt es tausend Meinungen."

Benutzeravatar
Isaak Silbermann
Ordensbruder
Beiträge: 268
Registriert: Samstag 23. April 2011, 21:23
Wohnort: Berlin

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Isaak Silbermann » Montag 15. Juni 2015, 20:28

Isaak steht das Unbehagen, welches von dem Zimmer als auch von seiner Bewohnerin ausgeht, ins Gesicht geschrieben. Müsste er sich entscheiden, ob der Raum oder Mathilde kühler wirkt - er könnte es nicht sagen.
Fast intuitiv bewegt er sich einen Schritt Richtung Tür zurück, anstatt mehr in den Raum hineinzutreten.
Auf Piotrs Frage hin, zuckt Isaak mit den Schultern. "Möglich", antwortet er schließlich und seine Betonung gleicht eher einer Frage. Dabei fällt sein Blick fast nebenbei auf die Kurzhaarfrisur des Fräulein Rendell, die nach seiner Auffassung gar nicht zu so einer jungen Frau passen mag - dabei liegt so ein außergewöhnlicher Schimmer in dem Kastanienbraun. Unvorstellbar, dass diese Frau nach der Aussage des Arztes nicht zu altern scheint.
Doch anstatt die Absurdität dieses Faktes zuzulassen, gibt er sich kurz dem Gedanken oder vielmehr der Vorstellung von ewiger Jugend hin. Dabei zeigt sich ein Anflug von einem Lächeln auf seinen Lippen, was in dieser Situation an diesem Ort etwas skurill erscheinen mag.

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Dienstag 16. Juni 2015, 22:29

"Der unbewusste Teil ihrer Psyche wird uns schon irgendwie wahrnehmen, so nimmt man zumindestens an, aber das wird uns wenig nutzen, da sie so nicht mit uns kommunizieren kann", erklärt David, der trotz alles Begleitumstände jetzt auf seinem Gebiet ist. Er tritt dann näher und sieht in Mathildas Augen, um zu sehen, ob da wirklich keine Regung, kein Anzeichen eines Bewusstseins ist.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Mittwoch 17. Juni 2015, 07:33

Der Blick geht durch David hindurch, als sei er Luft, unsichtbar oder ein Geist und ist zugleich leer, als träfe auf Mathilde Rendel das Selbe zu.

Kurz darauf betritt eine Frau von etwa 60 Jahren in Nonnenkleidung den Raum und stellt sich als Schwester Ignatia vor:
"Doktor Zeitler schickt mich, um Ihre Fragen zu beantworten."

Mathilde streicht die ältere Dame sanft übers Haar und spricht sie kurz zur Begrüßung an - nicht, dass sie eine Antwort erwarten würde.
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Donnerstag 18. Juni 2015, 17:56

"Ah, sie müssen Schwester Ignatia sein!", meint David und streckt seine Hand zur Begrüssung aus.

Dann jedoch fängt er gleich an Fragen zu stellen,
"Kümmern Sie sich um Fräulein Rendel nun schon seitdem sie hier ist?", ist seine erste Frage.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Freitag 19. Juni 2015, 09:01

Die Schwester lächelt sparsam. "So ist es", erklärt sie und sieht zum Fenster. Eine große Wolke hat sich vor die Sonne geschoben und die hoffnungsvolle Helligkeit des bisherigen Tages weicht dem seit Monaten gewohnten Grauschleier. "Das müssen jetzt ziemlich genau fünf Jahre sein ... ich weiß noch, dass es kurz nach Neujahr war. Wie die Zeit vergeht ..."
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Freitag 19. Juni 2015, 11:19

"Gibt es einen Anhaltspunkt was diese autistischen Syptome ausgelöst haben könnte?", fragt David als nächstes. Er geht davon aus, dass das Mädchen nicht seit ihrer Geburt autistisch ist, was zwar der normalere Fall gewesen wäre, aber hier war irgendwie nichts normal.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Freitag 19. Juni 2015, 12:30

"Nunja, die Ärzte vermuten, dass es der Schock war", antwortet die Schwester. "Zum einen wegen des Feuers - ein schreckliches Unglück war das aber auch - und natürlich wegen dem Tod ihres Vaters." Offensichtlich geht die Frau davon aus, dass den Herrschaften diverse Fakten bekannt wären.

Ein schreckliches Unglück vor 5 Jahren? Tod & Feuer? David ist, als würde etwas tief in seinem Gedächtnis um Aufmerksamkeit buhlen, doch er kann es einfach nicht greifen.


[Dr. Schmidt -> schwere Probe: Bildung]
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Montag 22. Juni 2015, 22:08

Doch dann erreicht es sein Bewusstsein und natürlich muss er sich sofort fragen, ob dieses Feuer damals nicht ebenfalls gelegt worden ist. Gut, es war vor 5 Jahren gewesen..... Vielleicht konnte der anschliessende Besuch im Archiv doch noch einiges ans Licht bringen

"Sie hat seitdem kein Wort mehr gesagt?", fragt er nach.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Donnerstag 25. Juni 2015, 11:48

"Das kann ich nicht mit Sicherheit sagen", antwortet die Schwester. "Es müsste wenn aber in der Patientenakte stehen." Ihre Körpersprache signalisiert Bereitschaft, die Akte zu holen, sofern Doktor Schmidt danach fragen sollte.
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Donnerstag 25. Juni 2015, 12:17

"Hmm, ja, ich glaube es wäre schon gut zu wissen, ob sie jemals Kontakt zu ihrer Umwelt aufgenommen hat. Könnten Sie bitte die Akte holen?", fragt dann David höflich. Es ging ihm dabei nicht nur um die Akte, sondern auch darum, sich einmal kurz mit den beiden anderen Herren abzusprechen.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Benutzeravatar
Der Mentor
Kind des Chaos
Beiträge: 1608
Registriert: Freitag 1. Dezember 2006, 17:16
Wohnort: Schloss Brunwald

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Der Mentor » Donnerstag 25. Juni 2015, 13:44

"Natürlich", erfolgt die nicht minder höfliche Antwort und die Schwester verlässt das Zimmer. Nach einigen Sekunden verklingen die Geräusche ihrer Clogs auf dem Korridor.
"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein." - F. Nietzsche, Aph. 146

Benutzeravatar
Dr. David Schmidt
Geheimnisträger
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 23:08

Re: VI. Pflegeheim St. Matthäus

Beitrag von Dr. David Schmidt » Donnerstag 2. Juli 2015, 21:23

David wartet bis die Schwester das Zimmer verlassen hat und bis sich ihre Schritte entfernen, dann blickt er auf. "Ob dieses Feuer wohl ebenfalls gelegt war?", fragt er dann in die Runde, vergessend, dass vielleicht nicht alle Anwesenden von dem Brand wissen konnten.
"When in doubt, reach for the stars. That way you'll never come up short."

"Wurde bei einem Freud Kongress weggeschickt, weil ich zu Jung bin." (unbekannt)

Gesperrt